Das Projekt Richard Wagner

Sogar den Juden ist es aufgefallen, dass Richard Wagner große Schwierigkeiten hatte Partituren fertig zu bringen. Wolfgang Mozart und Franz Schubert mussten die hunderten Seiten fertigstellen.

Als Mozart sah, dass es keinen Sinn mehr hat als „Kapellmeister“ herumzuwursteln und die Familie Metternich sein Projekt einer deutschen Erneuerung befürwortete ging er einfach nach Nürnberg. Er galt als Judenknecht, eine Spinnerei, die ich Metternich nicht vergesse.

Franz_Schubert_by_Wilhelm_August_Rieder

Franz Schubert, der furchtbar gelitten hat unter der Tatsache dass er keine lyrischen Stücke mehr unter seinem Namen produzieren durfte war Mozarts „Sekretär“. Endlich durfte er dafür die wunderbaren Ideen des Revolutionärs Wagner ausarbeiten. Dass Wagner schwul war ging sowohl Mozart als auch Schubert gewaltig auf den Geist.

Das „Team“ um Mozart hätte um 1860 herum erweitert werden sollen, einen Juden hätten sie gewollt. Mozart lehnte kurz vor seinem Tod ab, der französische Trottel war zu schlecht.

Heute habe ich das größte Geheimnis Österreichs verraten, das Werk Wolfgang Amadeus Mozarts und Franz Schuberts. Das zweitgrößte Geheimnis mag sein dass Mozart und Schubert die „Werke“ der Strauß-Familie geschrieben haben.

(Mitarbeit Professor Gernot G.)

Ein Gedanke zu “Das Projekt Richard Wagner

  1. hagen

    Das „Team“ steht – mit Barenboim und den „Bayreuthern“ Kosky & Sharon, die sich grausam rächen für harmlose Spitzen gegen Heulsuse Mendelssohn.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s