Israelische Desperado-Aktionen in Sibirien

Hysterische israelische „Offiziere“ unter der Leitung des wie betäubt agierenden Arminio Rothstein haben heute eine russische Raketenfabrik im sibirischen Krasnojarsk angegriffen. Die Vorgangsweise war der beim Anschlag auf Tschernobyl nicht unähnlich: Bestochene russische Ingenieure legten elektronische Schutzmechanismen und ein paar Thermostate lahm und ließen eine Produktionseinheit hochgehen.

Für solche Aktionen genügt es, einzelne zu schmieren, und so etwas ist einem israelischen „Geheimdienstoffizier“ eben noch zuzutrauen. Mit den Bestochenen möchte ich nicht tauschen. Schnell haben sich heute Abend Gerüchte verbreitet, die Täter seien bereits erwischt und in irgendwelchen Kellern getötet worden.

Die Brandstifter sind nach russischen Informationen zuvor mehrfach durch zweifelhafte Kontakte nach Österreich, zum kriminellen BVT, aufgefallen. Rothsteins Marionette Sebastian Kurz sollte jetzt zurücktreten, wenn er eine nukleare Auseinandersetzung vermeiden will.

Der Anschlag kann als perverse Reaktion auf das ergiebige Gipfeltreffen zwischen Kim Jong-Un und Wladimir Putin, aber auch die Niederlagen der türkischen Judenknechte in Nordafrika und Merkels Mordermittlungsverfahren gewertet werden. Am sandigen Küstenstreifen zwischen Gaza und West Bank wächst die Aufregung, seit klar wird, dass sich die Völker der Welt das israelische Gift nicht mehr gefallen lassen.

Ob es beim Anschlag auf Krasnojarsk auch zur Freisetzung radioaktiven Materials gekommen ist wie zum Beispiel in Notre Dame oder auf Sri Lanka ist noch nicht klar. Auf den Bildern oben ist – und das ist ein Nebeneffekt, der nicht uninteressant ist – auch eine moderne und sogar schöne Stadt zu sehen, etwas, das der Medienbeobachter so kaum erwartet hätte.

(Fotos Twitter)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s