Bürgermeister Michael Müller und die vergiftete Bibliothek

Michael Müller, seines Zeichens Buchdrucker und Sozialdemokrat mit Bürgermeisteramt nimmt in den Notizen des israelischen Juwelenkuriers „Sperber“ eine bedeutende Stellung ein. Nicht nur wird von seiner Bestechung berichtet, er wird auch in Zusammenhang gebracht mit einem dauerhaften Giftanschlag auf die Kunden städtischer Bibliotheken in Berlin.

„Sperbers“ Notizen sprechen davon, dass Müller seine Steglitzer Beutejuwelen von einem österreichischen Juden überreicht bekommen sollte, der gute Beziehungen zu einem Buchhändler in der Urbanstraße unterhält. Den wiederum kennt Müller, der alte Druckereibesitzer gut; ich kenne ihn auch, er hat mir vor Jahren einmal einen vergifteten Fleischwolf geschenkt.

Müllers israelische Mission ist es laut „Sperbers“ Notizen, Assistenz und Duldung zu leisten bei der systematischen Vergiftung städtischer Bibliotheken. Nicht nur im Bereich der Bücher, sondern auch im Bau- und Renovierungswesen. Schließlich laufen in diesen Bibliotheken, wie jeder Berliner weiß, einen Haufen Querulanten und talentierter deutscher Kinder herum.

Was „0277“ zu bedeuten hat weiß nur ich. Müller hat im Dezember 2016 eine sehr unangenehme Rolle in meinem Privatleben gespielt und mich unter anderem daran gehindert, eine bestimmte Dame zu sehen. „77“ ist nebenbei eine Chiffre für die traditionellen Linken, die Müller im Rahmen seiner israelischen Tätigkeit auszuschalten hatte.

Müller muss gehen. Er ist fast noch Ärger als Nahles und Gabriel zusammen. Pure SPD, ein Juwelenprinz der Extraklasse.

(Foto Müller S. Halank, Lizenz, Foto Baustelle Bibliothek Schöneberg BV Schöneberg, Dokumente Arbeitskreis NSU)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s