Der Mord an Horst Kasner

Angela Merkels Vater, der evangelische Pfarrer und kommunistische Funktionär Horst Kasner, ist 2011 an einem Herzversagen gestorben. Man kann ruhig sagen „Gest Or Ben“, zumal der Mann in den Unterlagen des Juwelenkuriers „Sperber“ als Angriffsziel eines Mordplans der Israelis erscheint.

Wer mag ihn getötet haben?

img_4155
Objekt aus einer Sammlung des preußischen Geheimdienstes

Die Hausapotheke des israelischen Agenten ist eine Fundgrube für Mordaufträge. Gekauft wurden die Medikamente in der so genannten Adler-Apotheke in Berlin-Zehlendorf. Dort war die Schnittstelle für das Mordbriefing, gezielt wurden solche Medikamente ausgegeben, die alle Informationen lieferten.

Was „Merkle Recordati“ bedeutet, das ist leicht zu verstehen. „Dati“ ist ein Salzburger Dialektausdruck für „Vater“, meine Ziehmutter nannte ihren Ziehvater so, der Goldlieferungen in aller Welt für die Israelis organisierte. Auch Merkel mag was bekommen haben, und dann hat Kasner gequatscht.

„Mirfulan (R)“ ist übrigens ein gut gemeinter Ratschlag der darauf hinausläuft, mir Geld für Schweigen zu versprechen.

(Dokumente Arbeitskreis NSU)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s