Hongkong: Müssen Politiker Püppchen sein?

Meine Sicht auf die derzeitige politische Situation in Hongkong ist von privater Erfahrung bestimmt. Ich kenne die handelnden Personen persönlich und weiß, dass es sich um teilweise doofe Marionetten handelt. Das ist aber in vielen Ländern so.

Seit 25 Jahren werden „zukünftige Politiker“ systematisch sexuell missbraucht oder sogar – im Kindesalter – als Täter eingesetzt, wie Sebastian Kurz. Ich bin selbst, unter Morddrohungen, zugegen gewesen, wie Kurz sich als ein solcher Täter aufgeführt hat.

Für mich ist es die Frage, „wo die Männer sind“. Entweder, sie albern als Israelis herum wie Götz Kubitschek, sie brabbeln Unsinn „im neurechten Diskurs“ oder sie agieren in der Öffentlichkeit als Püppchen der Israelis wie Joshua Wong oder Martin Sellner.

Dass ich mit diversen Personen der „Neuen Rechten“ geschlafen habe, auch wenn sie 10 Jahre jünger waren als ich berechtigt mich zur Frage, warum diese Leute solche Hosenscheißer sind. Wehrt euch doch endlich gegen die Israelis. Kubitschek kann aus wirtschaftlichen Gründen nicht.

naja. Jahrelang habe ich euch „angeblich“ befriedigt, über den Kopf wahrscheinlich.

Ihr Schleimer. Joshua Wong ist euer Vorbild. Im Grund ist Götz Kubitschek wie Wong: Er nimmt Geld von den Israelis, führt Püppchen an, die dereinst in den Arsch gefickt wurden, streitet meine Bekanntschaft ab und bietet mir gleichzeitig Quartier an. Solche Pappkameraden kann man vergessen.

Ich weiß schon, Thema verfehlt. Den Wong, seine Tussen und Geldgeber kenne ich genau. Ich will nicht, dass die deutsche Politik zu einer Pädophilengalerie verkommt wie es in Hongkong der Fall ist.

Julia Präauer

(Foto Sellner IB)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s