Die geistigen Nebelwerfer

Voller Angst berichten bundesdeutsche Politiker, bestochen worden zu sein und es nicht böse gemeint zu haben.

Wie, glauben Sie, Herr Politiker, hat man sich gefühlt, wenn man nicht bestochen war? Wenn einem z.B. vom Arbeitsamt der Hund „weggekürzt“ wird, weil man ein Nazi ist?

Wir werden jetzt die schwarzen Kurbeln der geistigen Nebelwerfer ins Richtige drehen.

In jedem Amt, in jedem Gericht beginnt jetzt das Zittern, weil über 70 000 Anzeigen wegen Geldwäsche anhängig sind. Das wird offen in den Medien besprochen.

Ich bin an der BRD derzeit nicht besonders interessiert. Den Scheiß soll meine Frau machen.

(Foto Wochenschau)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s