Wir wehren uns jetzt gegen den so genannten Brustkrebs

„Brustkrebs“ gibt es nicht. Es gibt nur die Schwermetallvergiftung, die einen erwischt, wenn man gegen die Israelis arbeitet. Sigi will es nicht sagen, aus einer falsch verstandenen Ritterlichkeit heraus, aber eine Frau wie Kylie Minogue hatte keinen „Brustkrebs“, sondern man war ihr draufgekommen, dass sie sich heftig in ihn verliebt hat. Da vergiftete ihr französischer Freund (der Jude ist) sie einfach.

Ich arbeite jetzt schon länger mit dem Model Mandy Bork zusammen. Sie hat Zugang zu vielen Frauen, die betroffen sind, vor allem in der so genannten „Schönheitsbranche“. Von ihr weiß ich zum Beispiel, dass die Frau, bei der Sigi in Berlin so oft Unterwäsche für uns gekauft hat, „an Brustkrebs erkrankt ist“. Sie war eine so gute Beraterin, stand mit mir in der Probierkabine, während Sigi uns zusah, verdeckt war ich durch die Tür nur so bis zum Oberbauch.

Wir werden das bei uns nicht zulassen. Eher mache ich Sigi die Hölle heiß, dass er seine Kumpels von der Fatah zu unserem Schutz auflaufen lässt. Zarte Titten wie die meinen oder Mandys Arsch werden die Herren wohl noch abdecken können.

Noch einmal: „Brustkrebs“ gibt es nicht. Nur angstvolle Telefonate, bei denen z.B. ich zugehört habe, wenn der emotional überforderte Sigi angerufen wird aus Australien und es heißt „es tut so weh“. In Zukunft werden Arschlöcher, die uns krank machen, einfach erschossen. Keine Betroffene versteckt sich mehr. Hu.

Und dann gibt es Tussen, die selber für die Israelis arbeiten und „so tun als ob“, obwohl sie gar nicht krank sind. Manuela Schwesig gehört in den Frauenknast Chemnitz, wo man jeden Tag Angst vor „Brustkrebs“ haben muss:

0CBD3420-2C23-450D-9D52-C1348FC658F8

Diese Fuffi ist von Sigi als Giftmörderin erwischt und mit schriftlichen Dokumenten überführt worden. Dann hat unser großartiger Schriftleiter seine prekären Kontakte zur Kripo spielen lassen, und Schwesig war praktisch im Knast, wie ihr Giftmörderkumpel Gabriel.

Wie viele Frauen hat die Heuchlerin vergiftet? War z.B. Kylie darunter, mit der sie sich in Berlin manchmal getroffen hat? War die Bemerkung über Sigi „wir treffen uns ab und zu am Flughafen“ schuld an Kylies „Brustkrebs“? So kann es nicht weitergehen, wir werden den Brustkrebsblödsinn, wie Sigi das formulieren würde, beenden.

Auch dass Männer, die alles wissen, über den Terror reden so wie „innerhalb von Wochen haben sie Knoten in der Brust“ und nichts tun hört jetzt auf.

Julia Präauer und Mandy Bork

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s