Nachtrag zur feministischen Terror-Offensive

Die im Moment stattfindenden Versuche einer „feministischen“ Offensive tragen die Züge der Verzweiflung. In der Rhetorik Adolf Hitlers, wie er sie um 1970 für die deutsche Linke entwickelt hat, werden schematische Begründungen für nationalsozialistische Terroranschläge ausgearbeitet. Von „kolonialen Kontinuitäten“ ist die Rede, die Wahrheit über die notwendige Unterbindung der faschistischen Proliferation wird nicht gesagt.

Ich wohne hier 300 Meter vom so genannten Bleibergwerk entfernt, einer Abbaustätte, auf der seit etwa 1800 giftige Schwermetalle gewonnen werden. Das Uran ist hier unter dem Bergbauingenieur Hardenberg, genannt Novalis, entdeckt und zuerst isoliert worden. Dieser Schwule hat die halbe Welt mit männerfeindlichem Gift versorgt.

Sicher, es ist gelungen, die Juden zu unterwandern. Nur: Ein Kühlschrank von Miele ist wie eine deutsche Frau. Das ist Qualität. 25 Jahre knapp über dem Gefrierpunkt, und dann rechtskonform entsorgt. So denken Nichtschwule.

(Fotos privat)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s