Weihnachten im Frauenknast Chemnitz

Wie hinlänglich bekannt, hat man uns über Weihnachten in der JVA Chemnitz „verwahrt“. Katy, Renate und ich wir gingen den Bayern in die Falle und wurden rechtzeitig vor Heilig Abend eingesperrt. Ich hasse Weihnachten im Knast, das ist mir schon zweimal passiert, noch dazu unschuldig. Schlimmer war nur ein Weihnachten vor fast zehn Jahren, das …

Weihnachten im Frauenknast Chemnitz weiterlesen

Kinderstrich und Terrorismusfinanzierung in Thüringen

Ich habe in den vergangenen Monaten den Eindruck erweckt, tot zu sein. Das hatte einen bestimmten Grund: Ich tauchte in der Stadt Weida in Thüringen unter und beobachtete ein Milieu, das wohl eines der Scheußlichsten auf der Welt ist. Eine scheinbare Liebesbeziehung mit einem stadtbekannten Straftäter (hier ein altes Foto) ermöglichte es mir, nicht aufzufallen. …

Kinderstrich und Terrorismusfinanzierung in Thüringen weiterlesen

Anfang November 2011: Warten auf die NSU-OP

Die Wochen vor dem 4. November 2011 hatten wir wartend in der Frühlingsstraße im „Unterschlupf“ verbracht. Mario, unser Fahrer, war von der Polizei mehrfach erwischt worden, und man hatte uns zusammen mit ihm gesehen. Nachbarn versorgten uns mit Lebensmitteln, ein wenig „Panzerschokolade“ war noch im Schrank. Die Kripo Amberg ermittelte bereits emsig gegen die Leute …

Anfang November 2011: Warten auf die NSU-OP weiterlesen

Die Struktur der israelischen Geheimdienstspitze um 1980

Ungefähr ein halbes Jahr habe ich gebraucht um in eigenen Überlegungen und im Gespräch mit dem „Schriftleiter“ die Führungsstruktur des israelischen Geheimdienstes um 1980 zu durchleuchten. Da sich mein Gesprächspartner vor allem für Akten und Bomben interessiert musste ihm das meiste aus der Nase gezogen werden. Die Führungsstruktur der modernen jüdischen Geheimdienstmacht in Europa wurde …

Die Struktur der israelischen Geheimdienstspitze um 1980 weiterlesen