Auf der Suche nach dem strategischen Alltagsgift

Wir zeigen hier seit über einem Jahr, wie unsere Umwelt und unsere Nahrungsmittel systematisch mit radioaktivem Material vergiftet werden, um unsere Lebenserwartung zu begrenzen und unsere Lebensqualität negativ zu beeinflussen, uns also zu demoralisieren. Man kann, um die eingesetzten Gifte zu finden naturwissenschaftliche Untersuchungen durchführen. Leider sind die meisten Institute aber bestochen, oder die Mengen …

Auf der Suche nach dem strategischen Alltagsgift weiterlesen

Joshua Wong wird frech

Nachdem der kleine israelische Hetzer Wong aus Hongkong als Goldempfänger und Pupenjunge der Gleisjungen geoutet worden ist, scheint es für ihn eng zu werden. Auf Instagram kann das Massenpublikum noch seinen Stinkefinger und wüste Beschimpfungen meiner Person sehen (unten rechts), während er mit aktuellen Einträgen frech zum Schweigen über die Modalitäten seiner Finanzierung auffordert (links …

Joshua Wong wird frech weiterlesen

Ich habe die Schnauze so voll

Nach Katys Artikel von heute bin ich endgültig das Arschloch. Sigi mag das zwar, er plaudert sogar über das Ding, aber gut. Ich bin sehr sauer. Seit ich zehn bin liebe ich Sigi. Er mich übrigens auch, seltsame Bemerkung, nicht, der würde sich in einen Vulkanschlund stürzen für mich? Gemeinsam, unkündsam, mundvollsam, was es nicht …

Ich habe die Schnauze so voll weiterlesen

Neue Wege der Lebensmittelkontrolle nach Grenzschließungen

In den kommenden Monaten und Jahren wird es öfter zu Grenzschließungen in Europa kommen. Der Brexit, das berechtigte Misstrauen der Russen gegen die mitteleuropäischen Länder und „Lebensmittelskandale“ sind hier wichtig. Innerhalb kurzer Zeit müssen große Mengen Lebensmittel dann an den Grenzen auf radioaktive Verseuchung hin kontrolliert werden. Nach meiner Erfahrung markieren die israelischen Agenten in der …

Neue Wege der Lebensmittelkontrolle nach Grenzschließungen weiterlesen

Ein Immobilienfonds zur Förderung der Giftwirtschaft

In Frankfurt am Main gibt es einen israelischen Immobilienfonds, der vordringlich nicht etwa dem Erwirtschaften kaufmännischer Gewinne dient sondern der Finanzierung einer terroristischen Giftindustrie. Israelische Rentner investieren in Wertpapiere, mit denen Luxuswohnungen und Wohnungen der gehobenen Kategorie gekauft werden. Die Eigentümer werden durch einen Israeli Anfang 30 vertreten, den Fond managt eine ältere Deutsche. Der …

Ein Immobilienfonds zur Förderung der Giftwirtschaft weiterlesen

Mythos weibliche Spitzenkunst

Gestern wurde im ZDF mehrfach ein Jubelchor auf die Malerin Lotte Laserstein angestimmt. Eine große und unterschätzte Künstlerin sei sie gewesen, um 1930 auf der Höhe ihres Schaffens, später durch die „Nazis“ beschränkt und schließlich aus dem Land getrieben. Kaum emigriert nach Schweden vermochte sie, wie das ZDF trauernd einräumt, bei weitem nicht mehr an …

Mythos weibliche Spitzenkunst weiterlesen

Die Verbrecher von Casa Pound und Barilla

Jakob Präauer, seines Zeichens untergetauchter Kinderporno-Produzent und israelischer Agent hat in den letzten Jahrzehnten eine Zusammenarbeit mit den Dummköpfen und Verbrechern der faschistischen Organisation „Casa Pound“ begründet. Die Aktivisten dieser Organisation sind extrem deutschfeindlich, schicken sich an Südtirol mit radioaktivem Dreck zu überfluten und haben gute Verbindungen zum Nudelkonzern Barilla. Jok Präauer leitet schon länger …

Die Verbrecher von Casa Pound und Barilla weiterlesen