Ein weiterer „peinlicher Blogartikel“ unserer Frauenwelle

Nachdem mir Renate in der Auflockerung der Atmosphäre männlicher Dokumentenanalyse gefolgt ist werde ich hier knallhart weiblich fortsetzen. Ursprünglich haben die Israelis ja geplant, Sigis Blogs mit "süßen Miezen" oberflächlich zu machen. Das Gegenteil ist passiert. Seit wir mitarbeiten geht es hier in die Relevanz, wie er regelmäßig scherzt. Ich schreibe heute über Sex Ende …

Ein weiterer „peinlicher Blogartikel“ unserer Frauenwelle weiterlesen

Ängste des BVT: Ein asoziales Komplott

Heute soll es um abstrakte Ängste gehen, die auch einen Geheimdienst befallen können. So kann das BVT, der „Inlandsgeheimdienst“ Österreichs, derzeit nicht freigesprochen werden von dem Verdacht, paranoide Ängste vor mir und Che Guevara zu entwickeln. Sind wir doch schuld an Atombombenabwürfen, die es gar nicht gibt. Nie ist eine nukleare Missile, wie Che sagt, …

Ängste des BVT: Ein asoziales Komplott weiterlesen

Eine Familienrichterin aus Berlin

Würden Sie gern wissen, ob Ihr Kind noch lebt, wenn Sie eins hätten? Wenn "es" verschwunden wäre, in der Gewalt von Mördern, perversen Straftätern, irgendwo, und Sie finden Zettel mit Morddrohungen gegen den Kleinen im Briefkasten? Den bringen wir um, flüstern sie in Israel. Wir bilden ihn im Überlebensfall mit Gewalt zu einem Killer aus, …

Eine Familienrichterin aus Berlin weiterlesen

Ein wenig sprachlos

... war ich gestern Abend, als meine Freundin Julia vor meiner Tür stand. Dass sie noch lebt, hätte ich nicht für möglich gehalten. Sie hat sich die letzten Monate in Berlin versteckt und mir nichts gesagt. Kein Mensch wusste, wo sie ist, ich war davon überzeugt, dass sie tot ist. Sogar Mordermittlungen hat man eingeleitet. …

Ein wenig sprachlos weiterlesen

Ich war im Libanon

Die letzten Tage habe ich im Libanon verbracht. Wir waren erst in Beirut, bei einer 3-tägigen Hochzeit und sind dann aufs Land gefahren. Noch im Hotel musste ich mir die 5000 Kalorien aus den arabischen Süßspeisen abtrainieren. Da haben die Hochzeitsgäste ein bisschen geschmunzelt über meine preußische Entschlossenheit. Es ist sehr schön dort. Wir haben …

Ich war im Libanon weiterlesen

Respekt in der Sekunde!

Wer je erlebt hat, dass es kracht an der Tür und die Berliner Kriminalpolizei steht vor der Tür, der weiß was herabhängende Dienstmarken sind. Da hängt so was vom Kragen. Es ist was Längliches aus Messing, der Einsatzführer lässt es „raushängen“ um die Berliner zu markieren. Man hebt die Hände, „Hände hoch“ und hofft, dass …

Respekt in der Sekunde! weiterlesen

Ein Tirol in Kuba

Als ich 2002 in Kuba einreiste wurde ich zunächst zwei Stunden von einem als „Reiseleiter“ getarnten Agenten der Staatssicherheit vernommen. Meine sofort als Prostituierte erkennbare Freundin an der Seite - da war das Misstrauen groß. Die stark geschminkte Schönheit verzog sich nach einigen Lügen bald. Da die Herren wussten, ich liebe eine andere wurde es …

Ein Tirol in Kuba weiterlesen