Justizverbrechen in Thüringen und Terrorfinanzierung in Südamerika

In ihrer heillosen Verworfenheit und buchstäblich viehischen Verblödung versuchen israelische Seilschaften derzeit, die Aufklärungstätigkeit des Arbeitskreis NSU zu unterwandern und uns zur Führung internationaler Terroroperationen einzuspannen. Das gelingt natürlich nicht, ist für uns aber brandgefährlich, weil Menschen in aller Welt ein solches Phänomen für möglich halten könnten. Derzeit wird z.B. versucht, durch Ablenkungs- und Desinformationsmanöver …

Justizverbrechen in Thüringen und Terrorfinanzierung in Südamerika weiterlesen

Beweisführung zur strafbaren Freiheitsberaubung durch das Fachklinikum Stadtroda

Zwischen dem 3. und dem 20. März des Jahres war ich als vollkommen rechtloser Häftling im Asklepios Klinikum Stadtroda eingesperrt. Mir wurden auf zynische Weise Hygieneartikel verweigert, ich wurde Tag und Nacht gefilmt ("Überwachungszimmer 15"), man fotografierte mich von Seiten der jungen männlichen Pfleger mit privaten Handys und ich erhielt ein rechtswidriges Kontaktverbot zur Außenwelt, …

Beweisführung zur strafbaren Freiheitsberaubung durch das Fachklinikum Stadtroda weiterlesen

Konspirative Haft, Folter und Behördenkorruption in Thüringen

Nach dem 11. September 2001 hat man Berichte über so genannte konspirative Gefängnisse und systematische Folter durch die CIA verbreitet. Tatsächlich sind solche Erscheinungen aber auch heute in Thüringen normaler Alltag. Zum Beispiel werden Mitarbeiter des Arbeitskreis NSU in konspirative Löcher gesperrt, die man wahrheitswidrig von Seiten der Polizei als "Zeugenschutzwohnungen" ausgibt. Meine Freundin Renate …

Konspirative Haft, Folter und Behördenkorruption in Thüringen weiterlesen

Drei Gutachter und der Massenmord in Korea

Ich heiße Klaus und trink gern ein Bier. 1977 habe ich mit meinen zwei besten Freunden in Gera die Stasi beschissen, wir haben Geld von Juden genommen und falsche Gutachten erstellt für Dünger für Korea. Das Zeug hat man aus Ludwigshafen hergeschafft schon mit DDR-Etiketten und wir sollten die Unbedenklichkeit bescheinigen, obwohl wir wussten, dass …

Drei Gutachter und der Massenmord in Korea weiterlesen

Bodo Ramelow ist bestechlich und muss sofort zurücktreten

Der Ministerpräsident des Freistaats Thüringen, der Linke Bodo Ramelow, ist öffentlich der Bestechlichkeit überführt und muss sofort zurücktreten. Für die Duldung eines versuchten Völkermords in Bolivien und Brasilien hat Ramelow aus kriminellen Kreisen nachweislich 700 000 Euro in Gold als Kreditsicherheit erhalten. Ramelow unterstützt für Geld Mörderfaschisten in Südamerika. Die Bürgschaft für den Kredit, den …

Bodo Ramelow ist bestechlich und muss sofort zurücktreten weiterlesen

Radioaktiver Dünger für Korea und die Stasi

Im Jahr 1977 unternahm der israelische Geheimdienst seinen großen Angriff auf Nord-Korea. Erbittert über den erfolgreichen Widerstand des Regimes gegen Unterwanderungsversuche schleuste man tausende Tonnen stark radioaktiv verseuchten Dünger ins Land. Erstaunlicherweise durch die DDR. Nachdem der Dünger im BASF-Werk in Ludwigshafen produziert und bereits dort mit DDR-Etiketten versehen worden war organisierte man den Transport …

Radioaktiver Dünger für Korea und die Stasi weiterlesen

Richterin oder Juwelenprinzessin? Man wehrt sich

In meinem aktuellen Zivilprozess gegen den Chef der Gleisjungen hat sich die Richterin als Juwelenprinzessin erwiesen; der Juwelenkurier „Sperber“ brachte ihr nach eigenen Angaben Raubjuwelen aus dem Tunneleinbruch von Steglitz, um ein den Israelis genehmes Urteil auch im laufenden Verfahren sicher zu stellen. Der Kurier, mein Halbbruder, erzählte mir im Mai 2018 beim Kaffee in …

Richterin oder Juwelenprinzessin? Man wehrt sich weiterlesen