Welche Dienste stecken hinter dem Terror?

Angesichts der Brutalität, mit der nach 1945 in der BRD, in Österreich und Italien geheimdienstlich gemordet, gequält und terrorisiert worden ist, lohnt sich die Frage nach der organisatorischen Anbindung der Täter. Man darf nämlich nicht vergessen, dass z.B. das Tätermilieu des Oktoberfestattentats oder der österreichischen Briefbombenserie auch innerhalb der Welt der Geheimdienste als widerwärtig und …

Welche Dienste stecken hinter dem Terror? weiterlesen

Die CSU-Legende von der Aktenöffnung

Im Jahre 2013 wurde über den Bayerischen Rundfunk die Legende verbreitet, Innenminister Herrmann habe auf Anregung des Journalisten Ulrich Chaussy die Ermittlungsakten zum Oktoberfestattentat „geöffnet“, also zur Verwurstung durch Journalisten und Rechtsanwälte freigegeben. Jetzt wurde bekannt: Herrmann hat gar keine Akten freigegeben. Besagtes Material war nach Informationen von Staatsterror Live seit Jahrzehnten im Bayerischen Hauptstaatsarchiv …

Die CSU-Legende von der Aktenöffnung weiterlesen

Frau Tilman von der StA München I

Mit Beschluss vom 2.2. 2018 hat die StA München I das Vorermittlungsverfahren gegen den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann wegen des Verdachts Verbotener Mitteilungen über Gerichtsverhandlungen (§ 353d StGB) erwartungsgemäß eingestellt. Eine Staatsanwältin Tillmann verantwortet die Einstellung, und sie begründet ihre Entscheidung damit, dass der Innenminister angeblich nicht wissen konnte, dass der Journalist Chaussy die Ermittlungsakten …

Frau Tilman von der StA München I weiterlesen

Strafverfahren gegen Ulrich Chaussy

Die Staatsanwaltschaft München I ermittelt (Az 2109 Js 1312/18) gegen den linksliberalen Propagandisten und staatshörigen Radiomacher Ulrich Chaussy. Chaussy ist in der Vergangenheit durch extrem einseitige Veröffentlichungen im Sinne der Staatsmacht hervorgetreten und hat es verstanden, diese staatlich subventionierten Veröffentlichungen als Widerstandshandlungen gegen den Staat auszugeben. Chaussy wird verfolgt wegen Verbotener Mitteilungen über Gerichtsverhandlungen (§ …

Strafverfahren gegen Ulrich Chaussy weiterlesen

Das Rotwelsch-Rätsel Joachim Herrmann

Als alter Geheimdienstkritiker lese ich aufmerksam die Presse; jedes Geheimdienst-Cat, jedes dahergelaufene Pet weiß, dass dort vorzugsweise über Kontaktanzeigen, Porno und Tagespolitik kommuniziert wird. Innenminister Herrmann hat von uns eins auf den Latz bekommen. Jetzt faucht er drohend zurück; wie? Über die Presse (Welt Online): Joachim Herrmann verärgert über SPD Auftreten auf Sonderparteitag in Bild …

Das Rotwelsch-Rätsel Joachim Herrmann weiterlesen

Herrmann muss zurücktreten!

Lieber Leser, es ist ein historischer Moment! Gegen den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann läuft ein Ermittlungsverfahren bei der Staatsanwaltschaft München I wegen Verbotener Mitteilungen über Gerichtsverhandlungen (§353d StGB). Das ist jener Paragraph, der in den letzten Jahren immer wieder gegen uns Aufklärer gerichtet worden ist, unter Vernachlässigung der Tatsache, dass jeder Journalist solche Mitteilungen macht …

Herrmann muss zurücktreten! weiterlesen