Spielarten moderner Folter

Anlässlich des Vernichtungsangriffs auf Julian Assange erzähle ich Ihnen heute etwas über moderne Folter. Diese ruht auf drei Säulen: - Vergiftung, - seelische Zersetzung im Verbund mit körperlicher Beschränkung, und - schrankenlos brutale Erpressung. Methodisch ist moderne Folter gleichbedeutend mit Isolation und Haft, Bestechung der Umwelt, sexueller Gewalt, Körperschikane, unausgesetzter Morddrohung als Normalzustand, elektronischer Manipulation, …

Spielarten moderner Folter weiterlesen

Das Neue Innere Reich III

Aus technischer Sicht ist die Heraufkunft des Neuen Inneren Reichs, einer autoritären vollautomatischen Ordnung, gesichert und bedarf keines Anschubs aus der Welt der Worte mehr. Man merkt es den Ausläufern dieses Reichs deutlich an, dass es nicht mehr, wie frühere Ordnungen, auf die Schönrednerei vergangener Jahrhunderte angewiesen ist. Als Intellektueller oder als Künstler wird man …

Das Neue Innere Reich III weiterlesen

Kanister, Teil 2

Ich habe im ersten Teil dieses Artikels ein jüdisches Nürnberger Käseblatt erwähnt, das Ende September 1980 V-Leute der CIA in Nordbayern über die Hintergründe des Oktoberfestattentats informiert hat. Dabei wurde deutlich, dass einfache V-Leute durch die Lektüre von Käseblättern mehr über den Anschlag erfuhren als alle Abgeordneten sämtlicher Parlamente und Untersuchungsausschüsse zusammen. Unter dem Zeitungsbild …

Kanister, Teil 2 weiterlesen

Hein er Laut er Bi Ach, Teil 1

Gestern habe ich auf diesem Blog dargestellt, wie ein gewisser Ulrich Chaussy, seines Zeichens linkslberaler Edeljournnaillist und Freund des Ministers, in einem Fensehfilm gegen jemanden losgegangen ist, auf den er Druck ausüben und den er erniedrigen wollte. Äußerlich wird in diesem Film das Oktoberfestattentat besprochen. Es gehört nicht viel Fantasie dazu, sich auszumalen, wen Herr …

Hein er Laut er Bi Ach, Teil 1 weiterlesen

NSU: Ordnung ins Dönerchaos

Gestern habe ich an dieser Stelle gezeigt, dass geheimdienstliche Morde in den meisten Fällen dramaturgisch wirksamer Bestandteil komplexer Geheimdienstoperationen, wenn man so will, Rohstoff für geheimdienstliche Erzählungen (Propaganda) sind. Dass sie auch Bestandteil von Geheimdienstkriegen sein können und meistens sind wurde zuvor erklärt. Die so genannten Ceska-Morde der Jahre 2000 bis 2006, aber auch andere …

NSU: Ordnung ins Dönerchaos weiterlesen

Wonach man Ermittlungen ausrichten muss

Für all jene, die es nicht glauben wollen, dass die Polizei bei staatswichtigen Terror-Ermittlungen rein nach politischen Richtlinien und nicht nach den Grundregeln der polizeilichen Ermittlungsarbeit handeln muss, heute zwei Dokumente. Ein leitender Beamter der Soko Theresienwiese, die ab September 1980 den Oktoberfestanschlag aufklären hätte sollen, ein KHK Matthis, gab im Jahr 1985 vor Gericht …

Wonach man Ermittlungen ausrichten muss weiterlesen

Dönermorde: Modellfall eines Angriffs auf die PKK

In den vergangenen Tagen sind Zweifel aufgekommen, ob tatsächlich auch ein Geheimdienstkrieg gegen die PPK der Hintergrund der Dönermordserie sein kann, wo doch nicht alle Opfer dieser (scheinbaren) Mordserie Kurden waren und es Fälle gibt, in denen Türken von PKK-Doppelagenten ins Fadenkreuz des türkischen Geheimdienstes gerbacht worden sind. Wie konnte es zum Beispiel sein, dass …

Dönermorde: Modellfall eines Angriffs auf die PKK weiterlesen